In 3 Schritten zu pflanzlichem Omega-3

Produktion von Testa Omega-3
durch abfallfreie Fermentierung


Schizochytrium sp. ist eine Mikroalge, die in den Mangrovenwäldern im Südpazifik vorkommt. Sie produziert ein Öl, das reich an Omega-3-Fettsäuren in Form von DHA und EPA ist. Die Alge wird nicht in Teichen, sondern unter kontrollierten Bedingungen kultiviert. Dadurch haben die Verunreinigungen aus dem Meer keinen Einfluss auf das Produkt und das Öl ist frei von Schwermetallen (z. B. Quecksilber), Dioxinen und PCB.

1. Algen und Nahrung

Im Produktionsprozess von Testa Omega-3-Algenöl werden lediglich zwei Materialien verwendet: Meeresalgen und Glukose. Glukose, eigentlich Dextrose, ist Nahrung für die Algen und wird aus lokal produziertem Mais gewonnen – einer erneuerbaren Ressource.

2. Fermentation

Während des Fermentationsprozesses vermehren sich die Algenzellen exponentiell und wandeln Dextrose in Omega-3-Fettsäuren um, die sich in den Öl Zellen anreichern.

3. Verarbeitung

Im Verarbeitungsprozess wird die Zellwand gebrochen und das Öl vom Wasser getrennt. Das Endergebnis ist ein stark konzentriertes Algenöl und Restwasser.

DAS ERGEBNIS:
DHA- UND EPA-ALGENÖL

Das Endprodukt ist ein Öl der Alge Schizochytrium sp., die sowohl DHA- als auch EPA-Omega-3-Fettsäuren enthält. Dieses hoch konzentrierte Öl ist einzigartig

Wir erzielen 9.4 von 10 Punkten

Eine Punktzahl von 9.4 basierend auf 2121 reviews on kijoh.com