Unterschied DHA & EPA

Testa Omega-3 verkauft zwei Arten von Omega-3-Ergänzungsmitteln, nämlich Testa Omega-3 DHA+EPA (Blisterverpackung) und Testa Omega-3 DHA (Dose). So unterscheiden sich die beiden:

Testa Omega-3 DHA+EPA 

Deckt die Komplettversorgung mit Omega-3  und ist für jeden geeignet. Täglich 1 Kapsel bietet die perfekte Unterstützung für Herz, Gehirn und Augen. Testa DHA + EPA enthält mindestens 450 mg Omega-3. Davon sind mehr als 250 mg DHA und 125 mg EPA pro Kapsel garantiert. Das Produkt ist hervorragend geeignet für Menschen, die sich vegan oder vegetarisch ernähren.

DHA und EPA haben unterschiedliche Wirkungen. Wenn Sie Entzündungen im Körper reduzieren möchten, benötigen Sie wahrscheinlich mehr EPA. Ein hoher EPA-Spiegel im Blut wird ebenfalls Personen empfohlen, die unter einer Depression oder ADHS leiden oder ein Schädel-Hirn-Trauma erfahren haben. Studien mit Nahrungsergänzungsmitteln zeigen, dass etwa 4 Gramm DHA und EPA täglich den systolischen Blutdruck (oberer Wert) bei Menschen mit erhöhtem Blutdruck, die keine Medikamente einnehmen, um etwa 4,5 mm Hg senken (Quelle: Niederländisches Ernährungszentrum).

Testa Omega-3 DHA 

Eignet sich für Personen, die nur DHA-Omega-3-Fettsäuren einnehmen möchten. Hier liegt der Schwerpunkt auf den Bereichen Gehirn und Augen. Testa DHA enthält garantiert mehr als 250 mg Omega-3 in Form von DHA. Für Schwangere ist es ein ideales Nahrungsergänzungsmittel in Kombination mit Testa DHA + EPA, da diese Kombination zusätzliche Vorteile für das Ungeborene und Babys bietet.

DHA hat einen positiven Einfluss auf die Entwicklung von Babys.

Im Vergleich zu EPA ist DHA ein Stück weit effektiver darin, Membranen (insbesondere die im Gehirn) glatter und weicher zu machen. Diese Steigerung der Membranfluidität ist entscheidend für die synaptischen Vesikel und die Netzhaut des Auges.

Weitere Informationen finden Sie hier:  Welche gesundheitsbezogenen Angaben darf Testa Omega-3 EPA+DHA machen?

Weitere Fragen oder Lösungen?